Ich heiße *beep*. Und wie heißen Sie?

Nun bin ich Nachhilfelehrer im Deutschunterricht. Für die erste Lektion ging ich mit in den Kurs, um ein paar Fotos zu machen zu sehen, was dieser Deutschkurs zu bieten hat. Es sind meiner Meinung nach die 50 Real (25 CHF) pro Monat wert. Ich habe sogar selber etwas gelernt – in der ersten Lektion. Nämlich die (vielleicht veraltete) Verwendung von Eszett (ß). Als Schweizer frage ich mich halt, wofür brauche ich das Eszett und wie tippe ich das überhaupt? Sind die Leute besser dran, die Eszett verwenden? Verpassen wir etwas?

Nun üben wir zu Hause: „Ich heiße Regiane und ich bin Brasilianerin.“ Und so weiter. Eines ist mir klar, ich bin so froh, bin ich am Portugiesisch lernen und nicht Deutsch. Ein Dialog als Beispiel (übersetzt):

Was bedeutet das „nicht“ bei „Ich spreche nicht Deutsch.“?
Das bedeutet „não“.
Aber ich dachte „nein“ bedeutet „não“!?
Ja, stimmt…
Und was bedeutet „Ich spreche kein Deutsch?“
Das bedeutet mehr oder weniger das Gleiche…
Also auch „não“, denn „Ich spreche Deutsch.“ bedeutet ja, dass ich’s spreche…
Ja, bedeutet auch „não“, aber nicht immer… Weisst du was, mache deine Hausaufgaben, wir schauen das später an…

Deutschkurs

6 Kommentare

  1. Veröffentlicht von greyowl am 14. März 2009 um 16:04

    Erst, wenn man seine Mutter-/Vater-/Schulsprache zu lehren versucht, merkt man, wie schlecht man sie kennt!

  2. Veröffentlicht von chlori am 14. März 2009 um 16:58

    Ja, genau… Wann ist es „… Sie sprechen …“ und wann ist es „… sprechen Sie …“? Gibt es da eine einfache Regel für die Reihenfolge dieser Wörter? Bei der „eigenen“ Sprache weiss ich einfach was sich korrekt anhört.

  3. Veröffentlicht von riitta am 15. März 2009 um 22:06

    wenn du aus dem Portugiesisch übersetzt, sagst du „Sie sprechen“, wenn du „direkt“ deine Sprache redest, sagst du „sprechen Sie“, oder?
    Die einfachste Regel ist, dass du bei Fragen das Verb vor dem Subjekt hast – alle andere Regeln sind dann entweder Nuancen oder sonst nicht mehr so einfach! ;)!

  4. Veröffentlicht von Stallo am 16. März 2009 um 9:29

    Kannst Du nicht einfach Englisch unterrichten? Da sparst Du dir viel Stress – und uns komische Fragen…

  5. Veröffentlicht von chlori am 16. März 2009 um 14:21

    Ich glaube das würde sie früher oder später merken 🙂

  6. Veröffentlicht von Stallo am 16. März 2009 um 16:06

    Meinst Du die merken das? In Teutschland wird doch auch Englisch gesprochen. Oder Französisch, ähh Russisch…

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/67/BerlinerBlockadeLuftwege.png/300px-BerlinerBlockadeLuftwege.png

Hinterlassen Sie einen Kommentar





eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.