Vorsicht, hungrige Schlangen!

In Espirito Santo, wo wir unsere Ferien verbrachten, hörte ich immer wieder „Vorsicht Schlangen!“, als ich durch Kaffeebüsche spazierte. „Ja ja“, sagte ich jeweils und kontrollierte den Akku meiner Kamera. Im Kopf tauchten Gedanken wie „Ich war auch schon im Tessin…“ auf.

Erst jetzt verstehe ich, warum alle etwas nervöser wurden, als wir ein kleines Wäldchen zwischen dem Haus und der Bushaltestelle durchquerten. Eine Woche bevor wir ankamen, sei an genau dieser Stelle eine Schlange gesichtet worden. Die Schlange lag quer über die Strasse. Es war der Fahrer eines Schulbusses, der die Schlange zuerst entdeckte und auf keine bessere Idee kam, als das arme Tier mit allen vier Rädern des Buses zu überfahren. Die Schlange überlebte dies problemlos… Ab und zu werden so grosse Schlangen in dieser Region gesichtet. Hoppla.

Mich interessierte die Geschichte sehr und ich stellte viele Fragen über diese unheimlichen Tiere. Diese Dinger werden anscheinend sehr gross. „Ja, klar werden die gross, im Tessin sind sie auch gross.“ Erst bei der Frage was sie essen, wurde mir klar, dass es sich hier nicht um Ringelnatter und Kreuzotter handelt: Die können alles von kleinen Tieren bis zu Hunden und Jaguaren essen. Auch Menschen seien schon geschluckt worden… Aha. Ich wusste nicht, was mich mehr beunruhigte, zu erfahren, dass es dort wo ich in den Ferien war Jaguare gibt oder dass am gleichen Ort Schlangen zu finden sind, die mehrere Meter lang und in der Lage sind eben diese Jaguare und auch mich zu verspeisen. Ich wusste nicht, dass es so grosse Schlangen gibt.

Auf der Kaffeeplantage gilt die Regel, dass gesichtete Schlangen getötet werden sollen. Nicht gerade tierfreundlich, aber für mich verständlich aus der Sicht der Kaffeebauern, die tagtäglich in der Plantage arbeiten. Die kleinen Schlangen könne man mit einer Axt oder einem Pickel töten, für die grossen braucht es einen gezielten Kopfschuss mit dem Revolver.

Tja, ich schwimme lieber mit den Delfinen, wie am vergangenen Wochenende mit Gia/Nic/Reg in Pipa, als mit diesen Riesenschlangen…

Mehr zum Thema grosse Schlangen:

Ahattp://d

ich fragte images.google.com/images?hl=en&sa=1&q=anaconda+snake&btnG=Search+images&aq=f&oq=

2 Kommentare

  1. Veröffentlicht von greyowl am 15. Juli 2009 um 5:13

    Hast Du Deine Kinderbücher nicht mehr in Erinnerung? Oder Jungle Book?

  2. Veröffentlicht von riitta am 15. Juli 2009 um 5:50

    du schreibst so gut, dass ich nur lachen kann, aber bitte, eben Vorsicht!

Hinterlassen Sie einen Kommentar





eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.