Big City Life


Kakaobaum im Garten, mitten in der Stadt

Als  Schweizer bin ich mir Städte nicht gewohnt. Seit gestern bin ich wieder in Rio de Janeiro. Das ist zwar nicht eine der weltgrössten Städte, aber gilt doch als grosse Stadt. Aufgrund des gestrigen Tages habe ich mir eine Checkliste aufgestellt, wenn man vor der Fragen steht, ob man in einer Stadt ist oder nicht.

Man merkt dass man in einer Stadt ist…

  • wenn man den ganzen Tag mit den Stadtbussen fährt und immer das Gefühl hat man sei im Stadtzentrum
  • wenn Kreisel bis zu 6 Spuren haben
  • wenn Steinjongleure beim Kreuzungen vor dem Jonglieren ihr T-Shirt nach oben ziehen und eine Pirouette machen damit die Fahrer überhaupt den Mut haben bei rot anzuhalten
  • wenn der Verkehr um 11 Uhr morgens an den Gotthardstau an Ostern erinnert
  • wenn man Bandenkrieg in den Strassen der Stadt kaum merkt, auch wenn man stundenlang durch die Stadt fährt
  • wenn eine Party (Pagode) im Quartier in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch um 02 Uhr morgens erst beginnt
  • was noch?

Hier bin ich übrigens für die nächsten paar Tage, in Curicica:

[wpgmappity id=“1″]

Der Kontrast

Vermutlich kommen hier in diesen Tagen noch Punkte dazu. Ab dem Wochenende sind wir aber dort, wo man die umgekehrte Checkliste aufstellen kann: Man merkt dass man auf dem Lande ist…

Hinterlassen Sie einen Kommentar





eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.