Für Grossmütter in Kenya

Zack Matere, ein Bauer in Kenya nutzt das Internet um sich und anderen zu helfen. In seiner eindrücklichen „Search Story“ zeigt er, wie er das Internet in Kenya nutzen kann um sein Leben und das Leben seiner Nachbarn zu vereinfachen. Dazu hat er unter anderem eine Pinnwand erstellt, als Schnittstelle zwischen dem Internet und seinen Leuten. Seht selbst:

Kann das Internet wirklich das Leben vereinfachen? Ich meine nicht für Farmville-Bauern, aber für die echten Bauern, die ihre Hände schmutzig machen.

1 Kommentar

  1. Veröffentlicht von Arto Steiner (@chloraldo) (@chloraldo) am 26. September 2011 um 18:03

    Blog-Post: Für Grossmütter in Kenya http://t.co/3GenLKXT

Hinterlassen Sie einen Kommentar





eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.